Deutschkurse

Legasthenie und Lese-Rechtschreibschwäche (LRS)

Wir unterscheiden uns in vielerlei Hinsicht. Unsere Interessen sind verschieden und so ist es auch mit unseren Talenten:

  • Für den einen gibt es kein schöneres Hobby, als spannende Geschichten zu lesen.
  • Für den anderen ist das komplett unverständlich, denn er macht lieber Sport, bewegt sich in der Natur oder klettert auf die höchsten Berge.
  • Der eine versteht Mathe, der andere hat ein unglaubliches künstlerisches Talent.
  • Manch einer ist ein begabter Musiker, der nächste ist ein Genie in Chemie….. “

 

… so könnte die Liste noch lange weitergehen. In jedem Menschen schlummern viele Talente, die leider manchmal durch eine Legasthenie oder Lese-Rechtschreibschwäche in den Hintergrund geraten und nicht beachtet werden.  Aus diesem Grund habe ich eine Ausbildung zur „Diplomierten Legasthenietrainerin (EÖDL)“ gemacht.

 

Jede Legasthenie (spezielle Rechtschreib-, Schreib- und/oder Leseschwäche) oder erworbene Lese-Rechtschreibschwäche ist individuell. Deshalb ist es wichtig, den Kindern oder Erwachsenen auch individuelle Hilfe zu geben. Legasthene Menschen haben eine andere Lernfähigkeit, weil sie eine andere Informationsverarbeitung haben, die sich lediglich beim Erlernen des Schreibens oder Lesens bemerkbar macht.

 

Hier möchte ich Sie gerne im Einzeltraining mithilfe der AFS-Methode unterstützen.
Die AFS-Methode

  • Aufmerksamkeit
  • Funktion (Sinneswahrnehmungen)
  • Symptom (Art und Häufigkeit der Fehler)

ist ein pädagogisch-didaktischer Förderansatz nach Dr. Astrid Kopp-Duller.